Medizinische KI - Intelligente Webdienste der medizinischen Forschung

Auf med-ai.com finden Sie Programme zur Medizi­nischen Infor­matik und Künst­lichen Intel­ligenz. Lesen Sie die Einführ­ung oder springen Sie gleich zu den angebo­tenen Web­diensten.

Einführung

Was ist Künstliche Intelligenz? Künstliche Intelligenz (KI) ist, vereinfacht ausgedrückt, die Lehre vom Bau intelli­genter Maschi­nen. Sie zerfällt in zwei Schulen: symbolische KI und neuronale KI. Symbolische KI ist eine der ältesten Ansätze innerhalb der KI und beschäftigt sich mit Experten-Systemen, fall­basiertem Schließen und Bayes-Netzwerken. Neuronale KI hingegen ist jünger und behandelt z.B. Neuro­nale Netz­werke, evolu­tio­näre Modelle und unscharfe Logik. Robotik ergänzt die KI durch Inter­aktion mit der realen Welt.

Was ist Medizinische Informatik? Medizininformatik (MI) ist im wesent­lichen die Lehre von der infor­mations­techni­schen Verar­beitung medizi­nischer Daten. Sie enthält mehrere Diszi­plinen: medizi­nische Klassi­fika­tion und Kodier­ung, medizi­nische Bild­verar­beitung, Experten-, Kranken­haus- und Gesund­heits-Infor­mations­systeme, Bio­statistik und Bio­signal­verarbeitung, medi­zini­sche Aus­bil­dungs­systeme, Telematik u.v.m.

Was ist Medizinische Künstliche Intelligenz? Medizinische Künstliche Intelligenz (MKI) begann mit KI-Program­men zur Diagnose und Thera­pie­empfeh­lung. Dieser Ansatz hat sich stark erweitert. Heute fallen auch medi­zini­sche Über­wachungs-, Infor­mations- und Trainings­systeme, Bild­verar­bei­tung, Muster­erken­nung u.v.m. darunter. Somit bewegt sich die Medi­zini­sche Künst­liche Intelli­genz auf dem Grat zwischen Infor­matik (MI), KI und Gesund­heits­wesen im allg. Sinne.

Webdienste auf www.med-ai.com

Meva. Medi­zini­sche Infor­mations­systeme (MIS) stellen eine schnell wachsende Disziplin der MKI dar. Durch die elektro­nische Verfüg­barkeit von mehr und mehr Auf­sätzen sind Wissen­schaft­ler heute in der Lage, schnell inter­essier­ende Fakten zu erhalten. Über PubMed gelangen Ärzte heute bereits an über 12 Mil­lionen Literatur­zitate! Entsprech­end liefert eine Anfrage an PubMed häufig eine endlose Artikel­liste. Will man z.B. Profile von Insti­tutio­nen oder Autoren erstellen, benötigt man viel Geduld, da die biblio­graphi­schen PubMed-Felder einzeln auszuzählen sind. Diese Arbeit kann Meva Inter­essierten abnehmen. Meva ist ein MEDLINE-Postprozessor, ein med. Data-Mining-Dienst, welcher PubMeds Such­ergeb­nisse analy­siert und graphisch kompri­miert mit Feld­bezieh­ungen darstellt. [...]

Intelligente Agenten. Neben Meva finden Sie hier einige „klassische“ KI-Programme. Chat bots (Avatare) können als intelli­gente Mensch-Maschine-Schnitt­stelle agieren. Eliza ist die bekannte künstliche Thera­peutin. Sie war eines der ersten KI-Programme in den Sechzig­ern und zeigt einige faszi­nierende Eigen­schaften, die es immer noch verdienen, studiert zu werden. Der Avatar versucht die Rephra­sierung der Fragen des Gegenübers und reagiert auf Schlüssel­worte. Falls kein Schlüssel­wort gefunden wird, antwortet Eliza mit vorge­fertig­ten Schab­lonen, um das Gespräch auf­recht­zu­erhalten. Der Eliza-Bot auf www.med-ai.com ist eine modi­fi­zierte Variante des Ori­ginals. [...]



Konform zu W3C-HTML4   Konform zu W3C-CSS
© 2001, 2014 www.med-ai.com.